>>> Großbrand Seekirchen-Brunn <<<


Am Freitag den 25. November wurde die Feuerwehr Seekirchen um 13:13 Uhr in den Ortsteil Brunn gerufen, Alarmmeldung: „Brand Landwirtschaftliches Objekt, Brand im Heuboden“. Bereits bei der Anfahrt wurde vom Einsatzleiter Alarmstufe zwei ausgelöst und beim Eintreffen auf Alarmstufe drei erhöht. Mit den Alarmstufen zwei und drei wurden somit noch weitere Einsatzkräfte aus Eugendorf und Henndorf zur Unterstützung gerufen. Die erste Lageerkundung ergab, dass das Wirtschaftsgebäude des Brunnerbauern bereits in Vollbrand stand und daher der Schutz des Wohngebäudes Priorität hatte. Personen waren nicht mehr im Haus, einige noch im Stall befindlichen Tiere wurden durch Mithilfe von Nachbarn in Sicherheit gebracht. Der Außenangriff wurde über die Drehleiter-Seekirchen und zwei dreiteiligen Schiebeleitern vorgenommen. Der Innenangriff erfolgte über das Stiegenhaus. Es zeigte sich sehr rasch, dass sich der Brand im Zwischenraum des ausgebauten Dachbodens im Wohnhaus ausbreitete. Dadurch wurde notwendig das Dach zu öffnen, auch wurden Fognails (Wasserlanzen zum Einbringen von Wasser in Zwischen- und Hohlräume) zum Einsatz gebracht. Die Wasserversorgung wurde mit einer 800 Meter langen Zubringleitung sichergestellt. Am Bauernhof existiert auch ein Wasserbecken, das als Saugstelle verwendet werden konnte und von Landwirten aus der Umgebung mit Vakuumfässern wiederbefüllt wurde. An dieser Stelle muss generell die so vorbildlich funktionierende Nachbarschaftshilfe hervorgehoben werden. Nicht nur während des laufenden Einsatzes, auch beim Wegräumen des Brandgutes und bei allen weiteren anfallenden Arbeiten war eine Vielzahl von Landwirten mit Ihren Traktoren, Kippern und Hoftrucks unermüdlich zur Stelle. Auch die Verpflegung mit Essen und Getränken durch die Bäuerinnen verdient großes Lob! Die gesetzten Maßnahmen zeigten Wirkung und der Brand konnte unter Kontrolle gebracht und das Wohnhaus gehalten werden. Noch in der Nacht wurde mit den Aufräumungsarbeiten begonnen die unter Bereitstellung einer Brandwache zum Nachmittag des nächsten Tages andauerten. Auch ein Notdach konnte durch eine ortsansässige Firma mit Unterstützung der Feuerwehr und benachbarten Helfern errichtet werden. Einsatzende war am Samstag den 26. November um ca. 16:00 Uhr. Eingesetzt waren die Hauptwache der Feuerwehr Seekirchen mit ihren Löschzügen Fischtagging, Mödlham, Schöngumprechting und Wirthenstätten. Die Feuerwehr Eugendorf mit der Hauptwache sowie den Löschzügen Neuhofen und Schwaighofen, weiters die Feuerwehr Henndorf. Ebenfalls vor Ort waren der Abschnittsfeuerwehrkommandant, Bezirksfeuerwehrkommandant sowie Rotes Kreuz und Polizei. Insgesamt waren 183 Feuerwehrfrauen und –männer mit 23 Fahrzeugen im Einsatz.


Einsatzart: Brandeinsatz
Einsatzort: Brunn
Einsatzleiter: BI, Andreas Strasser
Einsatzzeit: 2016.11.25 13:13 - 2016.11.26 16:00